Buchhandlung Lutz Heimhalt
BuchhandlungLutz Heimhalt

So, nun ist es passiert, auch wir haben einen Online-Shop.

 

Wenn Sie also uns nicht anrufen möchten, keine mail schicken möchten und nicht extra in den Laden kommen möchten, dann können Sie hier im Shop stöbern und bestellen.

Sie haben die Wahl: Sie können sich Ihre Bestellung schicken lassen, oder bei uns im Laden abholen.

Gern zeigen wir Ihnen hier im Laden wie Sie sich ohne Probleme in unserem Shop anmelden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch !

 

Probieren Sie es doch einfach mal aus, es ist ganz einfach !

 

 

 

 

Lesung mit Judith Reusch am 13.2.2020 hier in Fuhlsbüttel

 

Diesen Brief erhielten wir gerade von Frau Reusch :

 

Liebe Natalia, Lieber Herr Heimhalt,

Nun bin ich gut nach Hause gelangt und endlich, endlich komme ich dazu, Ihnen zu schreiben!

Wo fange ich nur an?
Momentan liegen Ihre beiden Buchgeschenke neben meinem Lesesessel. Ich habe mich heute in meiner Kaffeepause mit beiden auf dem Schoß zurückgezogen und habe geschmökert. Was für zauberhafte Bücher haben Sie mir da geschenkt! Und mit wieviel Liebe und Bedacht, mit wieviel Geschmack und Einfühlungsvermögen haben Sie sie ausgesucht! Ich war entzückt und wieder gerührt und prompt kam auch wieder das Gefühl zurück, dass ich ohnehin auch schon in Hamburg empfunden habe: ein Gefühl großer Vertrautheit, großer Dankbarkeit und Begeisterung. Sie haben mir mit meiner Lesung bei Ihnen ein großes Geschenk gemacht. Der Abend war so wunderbar, so herzlich und warm, so familiär und gleichzeitig professionell.
Ich habe so manche Lesungen bereits erlebt. Aber nur selten habe ich mich auch nur halb so geborgen, angenommen, willkommen und gut aufgehoben gefühlt wie bei Ihnen im hohen Norden. Ich danke Ihnen von ganzem Herzen dafür, dass Sie mich als kleines literarisches Licht bei sich aufgenommen haben und mir so viel Aufmerksamkeit und Mühe geschenkt haben.

Mein nächstes Buch liegt bereits in der Schublade. Es ist ein ganz anderes Buch als meine „Anna“ - momentan suche ich noch nach einem Verlag, bei dem ich es veröffentlichen könnte. Das wird bestimmt lange dauern - es wird schlichtweg immer schwieriger, einen Verlag zu finden. Wenn ich aber jemanden finde und dieses Buch tatsächlich einmal erscheint, dann würde ich mich freuen, mich wieder bei Ihnen vorzustellen, ja?

Es ist ein sehr gutes Gefühl, zu wissen, dass Sie da oben im hohen Norden Menschen für Bücher begeistern können. Dass Sie ab und an Ihre Buchhandlung am Abend öffnen und auch unbekannten Autoren die Möglichkeit geben, zu lesen. Dass Sie den Korbsessel vor den Kamin rücken, in der Pause köstlichen Wein kredenzen und die Menschen zum Gespräch versammeln. Solche Abende machen mir inmitten von Handysucht, Entfremdung, Einsamkeit, Sprachlosigkeit in unserer Gesellschaft sehr viel Mut. So lange es solche Abende gibt und Menschen, die sie so gestalten wie Sie beide es tun, kann die Welt nur besser werden. Danke dafür!


Seien Sie beide herzlich umarmt und gegrüßt von

Judith Reusch
 

Lesung mit Janne Mommsen am 5.12.2019

Lesung mit Konrad Singer in unserer Buchhandlung am 20.6.2019

Lesung mit Candy Bukowski hier in Fuhlsbüttel am 23.5.2019

Lesung mit Birgit Vanderbeke hier in Fuhlsbüttel am 18.2.2019

Torkel S. Wächter bei uns zur Lesung

Am 29.4.2014 War Torkel S. Wächter bei uns zur Lesung aus seinem Buch 32 Postkarten. Es war ein wirklich interessanter und netter Abend !

 

 


kam gerade eine Ex-Kundin zu mir: " Sie haben mir immer so gute Buchtipps gegeben, jetzt lese ich auf Kindle, können Sie mir mal wieder einen Tipp fü meinen Kindle geben ?" - Ich habe sie in diesem Fall mit der Bitte um Verständnis nur höflich verabschiedet.

 

 


Dieser Brief kam heute per Post. Wir haben uns riesig darüber gefreut !

Eine neue Idee wurde geboren, durch eine Tombola in einem kleinen Dorf im Amt-Neuhaus.

 

In Sumte, im Amt-Nauhaus, gab es ein Feuerwehrfest mit einer Tombola. Der erste Preis war ein Fahrrad im Wert von 600.-Euro. Da ich bei solchen Tombolas bisher immer viel Glück hatte, schickte ich unseren Sohn los, um dort 20 Lose zu kaufen. Leider waren die Lose schon ausverkauft, also gab es für uns auch kein Fahrrad.

 

Meine Frau hatte dann die Idee, eine solche Tombola mit allen Fuhlsbütteler Geschäftsleuten zu veranstalten.

 

Wir sprachen also unseren Nachbarn, den Froschkönig an, Sven Baake, Foto-Harjes und Fahrrad-Meinke gesellten sich dazu, und so planten wir diese Tombola für ganz Fuhlsbüttel. Eigentlich alle Fuhlsbütteler Einzelhändler wurden inzwischen informiert, zugesagt haben z.Zt. rund 30 Geschäftsleute aus Fuhlsbüttel.

 

Auf diese Weise werden wir mindestens 1500 Lose a 1.- Euro verkaufen. Den gesamten Erlös, also 1500.- Euro werden wir an die Sternenbrücke in Hamburg spenden !(falls Sie die Sternenbrücke nicht kennen, googeln Sie doch einfach mal....)

 

Die Preise werden die Geschäftsleute selbst zusätzlich finanzieren. Es gibt keine sehr grossen Gewinne, aber ganz viele kleine, die Ihnen sicher Freude machen werden.

 

Bald geht es los, schauen Sie in die Schaufenster in Fuhlsbüttel !

 

Wir müssen diese Aktion noch beim Amt für Glücksspiel anmelden (ist das alles kompliziert) , aber laut telefonischer Auskunft waren die dort von unserer Idee schon ganz begeistert.

auch die Sternenbrücke freut sich über die Aktion.

 

Wollen Sie noch einen Beitrag für die Sternenbrücke spenden ? Sprechen Sie uns gerne an !

 

Weitere Infos folgen in Kürze !


Diese Sandsäcke schützen auch unsere antiquarischen Bücher, die im Amt Neuhaus lagern.
Beim nächsten Buchkauf mal dran denken: Die zahllosen Helfer entlang der Elbe verrichten ihren Dienst ehrenamtlich, das ganze hochwertige technische Equipment ist durch Steuergelder finanziert. Amazon zahlt seine niedrigen Steuern in Luxemburg. Nicht hier in Deutschland !

 

 

Pferdefleisch ?

Machen Sie doch Ihre nächste Lasagne einfach mal selbst.

Das entsprechende Rezeptbuch gibt es bei uns im Laden !

Sie werden sehen, die selbstgemachte Lasgne schmeckt viel besser als das Fertigprodukt.

11.6.2012

 

Kommt heute ein wirklich guter, langjähriger Stammkunde in den Laden, und sagt:

 

"Hallo, ich wollte nur mal guten Tag sagen, es war immer so nett hier bei ihnen, aber meine Frau und ich lesen jetzt nur noch e-books. Das ist so praktisch. Für sie als Einzelhändler bestimmt sehr schwierig, aber ich wünsche ihnen alles Gute! "

 

Ist ihm eigentlich klar, wie viele zig tausend Arbeitsplätze durch die e-books vernichtet werden ?  

17.5.2012

 

Oh, heute ein besonder Tag !

Vor exakt 37 Jahren (!!) habe ich die Buchhandlung von meinem damaligen Chef übernommen !

 


 

27.3.2012

 

Ich glaube es fast nicht: Eben war eine Elternvertreterin einer Schule in der Umgebung (Hummelsbüttel) bei mir, um für eine Spende für eine Tombola zu bitten. Der Erlös dieser Tombola soll für die Erneuerung der Theaterausstattung der Schule sein.

 

So nebenbei fragte ich sie, wo sie denn ihre Bücher kaufe, und bekam zur Antwort: Bei Amazon.

 

Hallo, gehts noch ?? Warum fragt die nicht bei Amazon nach einer solchen Spende ??

 

Grosszügig wie ich bin, habe ich ihr dennoch eine kleine Spende für diese Tombola gegeben.

(bei Amazon würde sie weder jemanden erreichen, noch eine Spende erhalten)

 

Trotzdem, ich finde es frech, dass sie mich überhaupt gefragt hat.